Türkei heute – Jugendpolitik und zivilgesellschaftliches Engagement in einem Land zwischen Europa-Orientierung und Regionalmachtsanspruch

Politische Reise vom 02.-18. September 2011 Im letzten Jahrzehnt hat das außenpolitische Gewicht der Türkei stark zugenommen, auch jenseits von NATO- und G 20-Mitgliedschaft spielt die Türkei verstärkt und mindestens seit dem letzten Irakkrieg eine bedeutsame Rolle als Regionalmacht an

Kirgistan: Drei Jahre nach dem Umsturz – hat er der Bevölkerung überhaupt irgendetwas gebracht?

Die neue Macht um den neuen Präsidenten Kurmanbek Bakiev hat zwar allerlei Parolen mitgebracht, mit der sie Demokratisierung, Bekämpfung der Korruption und Wohlstand versprach, doch wurde das Gegenteil umgesetzt: Bei weltweit explodierenden Lebenshaltungskosten steigt die Verarmung der Bevölkerung; Hunderttausende sind allein in den letzten Jahren in die Hauptstadt Bischkek und die südliche Metropole Osch migriert

Namibia: Zivilgesellschaft in Namibia und deutsch-namibische Erinnerungspolitik

Windhoek Zwei Wochen Mitte/Ende August 2006 Zivilgesellschaft in Namibia und deutsch-namibische Erinnerungspolitik Namibia hat eine sehr bewegte Geschichte, die vom deutschen Kolonialismus, dem südafrikanischen Protektorat und zuletzt 15 Jahren Unabhängigkeit geprägt ist. Der Aufbau demokratischer Strukturen ist mit schweren Hindernissen