Kirgistan: Aktivismus für eine bessere Gesellschaft

Kirgistan: Aktivismus für eine bessere Gesellschaft

Politische Reise nach Kirgistan am 19. August bis 01. September 2017 Kirgistan ist ein faszinierendes Land – und das nicht nur wegen seiner beeindruckenden Hochgebirgslandschaften, sondern vor allem wegen seiner Gesellschaft. Mit unserer politischen Reise wollen wir einige AkteurInnen kennenlernen, die dafür sorgen, dass das auch so bleibt. Ohne Ressourcen und Industrie ist Kirgistan nach […]

Full Story »
Neue Formen sozial-politischen Engagements in Israel

Neue Formen sozial-politischen Engagements in Israel

Politische Reise nach Israel über neue soziale Bewegungen in städtischen oder pädagogischen Kibbuzim vom 24. November bis 01. Dezember 2017

Full Story »
17. Oktober: ELN, Windhoek

17. Oktober: ELN, Windhoek

Gespräch mit Bertchen Kohrs von Earthlife Namibia Wir treffen Bertchen im Zoo-Café. Earthlive wurde 1990 in Namibia gegründet, seit 1988 besteht es in Afrika. Als Umweltschutzorganisation engagniert sich Earthlife Namibia (ELN) in Kampagnen gegen den Epupa-Staudamm und der Textilfabrik Ramatex. Ein Themenfeld von ELN sind die Uranminen. Hierzu haben wir und mit Bertchen Kohrs schwerpunktmäßig […]

13. Oktober Berlin

13. Oktober Berlin

Eine Reise nach Namibia Am 13.10.2015 starten wir mit 9 Leuten unsere Reise nach Namibia. Fast drei Wochen lang werden wir ein wenig umherreisen und verschiedene Organisationen und Einzelpersonen treffen um das Land kennenzulernen. Auf diesem Blog berichten wir von unseren Begegnungen …

8. Oktober 2015: Das Gefängnis in Ciudad Juárez

Besuch im Frauentrakt des Gefängnisses Zuletzt durch den Ausbruch des berüchtigten Anführers der Sinaloa-Drogenkartells „El Chapo“ Guzmán ins Visier medialer Berichterstattung geraten, berichten internationale Medien über fatale Zustände in den Gefängnissen Mexikos. Korruption, Überbelegung, Meutereien, Bandenkriege, Ausbrüche und Ungerechtigkeit sind einige der Schlagworte, die dabei fallen. Mehr als die Hälfte der mexikanischen Gefängnisse seinen durch […]

Gruppenfoto mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

1. Oktober 2015: Menschenrechtszentrum Paso del Norte – Gemeinsam stark für Opfer von Menschenrechtsverletzungen

von Kristina Bode     Am 1. Oktober besuchen wir das von Priester Ósca Enríquez Pérez 2001 gegründete Menschenrechtszentrum Paso del Norte Der runde Tisch setzt sich aus unserer Gruppe, dem Pater, einer Soziologin, einer Anwältin, eeiner Sekretärin im Bereich Administration, einer Psychologin sowie einem freiwilligen Psychologen zusammen. Ehemals eine vor allem christlich orientierte Organisation, […]

30. September 2015: Besuch des Border Patrol Museums in El Paso

30. September 2015: Besuch des Border Patrol Museums in El Paso

Kontrollmechanismen an der Grenze Die Stadt Ciudad Juárez liegt an der mexikanischen-amerikanischen Grenze. Hunderte von Menschen überqueren hier täglich die Grenze von Mexiko in die USA. Wir überqueren heute ebenfalls die Grenze über die Paso del Norte Brücke. Die Brücke führt über den Rio Grande, ein magerer Fluss, der hier die Grenzlinie zwischen Mexiko und […]

28. September 2015: Filmabend mit dem Dokumentarfilmer Angel Estrada

Dokumentarfilm als Ausdrucksmittel eines multiperspektivischen Blicks auf Ciudad Juárez Der Dokumentarfilmer Angel Estrada hat an der UACJ (Universidad Autónoma de Ciudad Juárez) Bildende Kunst studiert, lebt und arbeitet in Ciudad Juárez – nicht zuletzt weil er die Stadt für einen Flecken fruchtbarer Erde inmitten der Wüste hält. Das Besondere sei die Möglichkeit, an der Gestaltung […]

25. September 2015 „La Promesa“

25. September 2015 „La Promesa“

Das unerfüllte Versprechen und der Wunsch nach Rückeroberung von Lebensraum in Ciudad Juárez: „La Promesa“ – eine soziale Organisation, die Kunst zur Strategie erhebt Angefangen hat alles im Jahr 2012 mit einer Installation der Künstlerin Teresa Margolles für das Museo Universitário Arte Contemporáneo (MUAC) in Mexiko Stadt. La Promesa, das Versprechen, hat sie das Projekt […]

Auf dem Weg zur Maquila

22. September 2015: Rundgang durch eine Maquila

Die Maquilas, die Weltmarktfabriken, sind eine der zweifelhaften Haupteinnahmequellen vieler Einwohnerinnen und Einwohner von Ciudad Juárez   Seit den 1970er Jahren eröffneten internationale Firmen ihre Fabriken, Maquilas oder auch Maquiladoras genannt, an der nördlichen Grenze Mexikos, in unmittelbarer Nähe zu den USA. Mit dem Nordamerikanischen Freihandelsabkommen NAFTA im Jahr 1994 hat sich die Verbreitung dieser […]